boerncke

Archive for Mai 2009|Monthly archive page

Google Base – Aktualisierte Lizenzbedingungen

In Java on 27. Mai 2009 at 21:43

Per Mail hat mich Google auf ein Update der „Terms of Service“ für Google Base hingewiesen. Der Text liegt auch in deutscher Sprache vor und macht deutlich, dass Daten, die der Benutzer bei Google Base einstellt, damit quasi an Google verschenkt werden:

Sie oder (wenn anwendbar) Ihre Lizenzgeber behalten alle Rechte an den von Ihnen eingestellten Inhalten. Mit dem Einstellen von Inhalten auf oder durch den Dienst gewähren Sie Google ein unentgeltliches, zeitlich nicht begrenztes und unwiderrufliches, weltweites, nicht ausschließliches, unterlizenzierbares Recht zum Vertrieb, zur Vervielfältigung, Veränderung, Darstellung sowie anderweitigen Nutzung der Inhalte in Diensten von Google. Ihre Inhalte können insbesondere in Google-Diensten als Verbesserungen oder Suchergebnisse integriert werden. Zur Klarstellung: Diese Lizenz an Google wird allein im Zusammenhang mit der Erbringung, Bewerbung und Verbesserung von Google-Diensten gewährt.

Die im letzte Satz geäußerte Klarstellung finde ich nicht wirklich beruhigend.

Eine Kündigung des Dienstes durch Google ist übrigens von heute auf morgen möglich und braucht nicht angekündigt zu werden. Ein Zugriff auf die Daten ist dann unter Umständen nicht mehr möglich:

Google kann Ihren Zugang zu Google Diensten jederzeit und ohne Angabe eines Grundes beenden, diese Nutzungsbedingungen kündigen oder Ihr Konto vorübergehend stilllegen oder auflösen (z.B., aber nicht beschränkt darauf, wenn Ihr Konto über einen bestimmten Zeitraum von inaktiv war). Im Falle der Kündigung/Beendigung wird Ihr Konto deaktiviert und es ist möglich, dass Sie auf Ihr Konto oder etwaige Dateien oder andere Inhalte in Ihrem Konto nicht mehr zugreifen können, auch wenn restliche Informationen möglicherweise in Kopie in unserem System gespeichert bleiben.

Natürlich darf ich mich nicht beschweren, wenn Google eine Gegenleistung dafür verlangt, dass mir ein solcher Dienst kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Vor dem Hintergrund, dass diese Gegenleistung aber in einer mehr oder weniger unbeschränkten Rechteübertragung meiner Inhalte besteht, kann ich in Google Base nicht mehr sehen als eine Spielwiese, um Dinge mal auszuprobieren und zu testen.

Advertisements